Aktuelle Downloads





Anmeldung

Kontakt
Albert-Einstein-Gymnasium
Schaftrift 11
21244 Buchholz i.d.N.

Tel.: 04181 / 300 98-0
Fax: 04181 / 300 98-90
sekretariat@aeg-buchholz.de

In den Ferien ist nur die Schulleitung jeweils am Dienstag und am Donnerstag in der Zeit von 10:00 bis 12:00 erreichbar.












Auszeichnung



vertretungsplan
23.11.2017
24.11.2017
Kalender
Kalender
Mittagstisch
schulleben
Mediothek
Fächer


Studien- und Berufsberatung am AEG

Montag, 27.11.2017 führt Frau Busch (Agentur für Arbeit) individuelle Beratungsgespräche durch. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 können sich dafür anmelden. Eine Liste liegt vor dem Sekretariat aus.


Schülerbeförderung bei extremer Wettersituation

Unter auto_download/Schülerbeförderung bei_extremen Witterungsbedingungen befinden sich die aktuellen Informationen des Landkreises zur Schülerbeförderung bei extremer Witterung.

Nur für den Schulausfall stehen dann folgende Informationensquellen zur Verfügung:

Ganz wichtig: Das letzte Wort über den Schulweg ihrer Kinder haben selbstverständlich die Eltern. Auch wenn kein kreisweiter Schulausfall angekündigt wird, können sie selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder auf winterlichen Straßen zur Schule schicken. Generell stellen die Schulen auch während eines Unterrichtsausfalls die Betreuung der Schüler sicher, die nicht zu Hause bleiben können und deshalb zur Schule kommen.


Oberstufen-Informationsveranstaltung am Do., 30.11.2017 für alle Eltern des Jahrganges 10

Eine Einladung finden sie unter auto_download/Oberstufe_Einladung_Klasse_10.pdf


29.11.2017 - Elterninformationsabend zum Thema "Ritzen & Co." um 19:30 Uhr in der Rathauskantine in Buchholz

"Ritzen & Co."
Selbstverletzendes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen
Die häufigste Art des selbstverletzenden Verhaltens bei Mädchen und Frauen ist das Ritzen bzw. Schneiden, aber auch andere Erscheinungsformen, wie Verbrennungen, Haare ausreißen usw. sind bekannt. Bei Jungen und Männern ist die Phänomenologie eher ein ungebremstes Schlagen der Faust oder des Kopfes gegen die Wand. Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, beobachten immer wieder Wellen, in denen selbstverletzendes Verhalten vermehrt auftritt. Die neue Dimension dieser "Welle" ist, dass die Fotos der Wunden sich gegenseitig über die digitalen Medien geschickt werden und so eher zu einer "Challenge" ausarten. Dies wurde landkreisweit beobachtet, aber auch in Buchholz. Eltern und Fachkräfte fragen sich: Wie spreche ich mein Kind an? Hat es tiefer liegende Probleme oder will es ausprobieren, was die Freundin auch tut? Welche Hilfe können Eltern und Fachkräfte anbieten? Diese Fragen werden sich bei diesem Elterninformationsabend verschiedene Fachleute stellen. Die Therapeutin Gundula Göbel wird einen einführenden Vortrag halten. Anschließend stehen auf dem Podium Jaroslaw Brawata (Erziehungsberatungsstelle Landkreis Harburg in Buchholz), Silke Scheiderer (Reso-Fabrik e.V.) und Gundula Göbel für Fragen zur Verfügung. Der Abend ist eine Kooperation des Familienbüros der Stadt Buchholz mit dem Landkreis Harburg. Moderiert wird die Veranstaltung von Kai Schepers, Kreisjugendpfleger im Jugendamt des Landkreis Harburg. Der Eintritt ist frei.


Am Anfang war das Wort - oder - Luther ist Vergangenheit - Eure Thesen sind Gegenwart

Unter diesem Motto haben Schüler für euch umfassende Informationen zum 500. Jahrestag der Reformation in einer sehr informativen Ausstellung in der Mediothek zusammengetragen. Neben interessanten Büchern warten anschauliche Plakate und ein Luther-Quiz auf euch.
Schreibt eure eigenen Thesen und hängt sie an die Wand!!!


Schulbuslinie 4630 Bendestorf-Buchholz

Aus gegebenem Anlass weist der Landkreis nochmals darauf hin, dass Schüler/innen aus dem Raum Bendestorf und Buchholz, Klecker Weg unbedingt auf den seit 16.10.2017 eingesetzten Verstärkerbus der Linie 4630 Bus 18 mit den Haltestellen
Bendestorf, Mühlenweg 07:33 Uhr
Bendestorf, Bardal 07:34 Uhr
Bendestorf, Waldfriedenweg 07:35 Uhr
Buchholz, Klecker Weg 07:39 Uhr
Ankunft Buchholz, Schulzentrum I 07:50 Uhr

ausweichen sollten. Nur so kann der sehr stark besetzte morgendliche Bus 202 entlastet werden. Der Fahrplan ist markiert als Download verfügbar.

Orientierungshilfe zur Studienfachwahl:

In kurzen, sehr verständlichen Filmsequenzen stellen Top-Professoren ihr Studienfachfach vor und reden Klartext über ihren Alltag im Hörsaal. Bisher sind fünfzehn Fächer der Serie erschienen, die Serie wird fortgeführt und ist eine gute Orientierungshilfe für Oberstufenschüler, Abiturienten und Eltern. Si
http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/f-a-z-uni-ratgeber-wer-nicht-zuhoeren-kann-wird-kein-guter-mediziner-13692345.html